BOOK LAUNCH von Neue Töchter Afrikas, 2023: Linda Elsner, Bridget Minamore, Jutta Himmelreich, Margaret Busy & Aisha Camara

BOOK LAUNCH von Neue Töchter Afrikas, 2023: Margaret Busby, Herausgeberin von New Daughters of Africa (Myriad 2019)

BOOK LAUNCH zu Neue Töchter Afrikas, 2023: Linda Elsner und Bridget Minamore

Max Lobe im Institut Francais, März 2024

NEUE TÖCHTER AFRIKAS im Black History Month, Februar 2024

AUDRE LORDE – THE BERLIN YEARS 1984 – 1992 | Film und Lesung, Dezember 2023

Fishbowl- Diskussion: Was heißt eigentlich Afrikanisch-sein?, 2023: Julienne De Muirier, Dela Dabulamanzi, Gina Hitsch, Joanna Peprah

Delia Jarrett-Macauley: Die Frauen von Bedford | NEUE TÖCHTER AFRIKAS, Februar 2023

Deise Faria Nunes: Der Mensch im Boot | NEUE TÖCHTER AFRIKAS, Dezember 2022

Sisonke Msimang: Ein Schwarzes Mädchen in Amerika | NEUE TÖCHTER AFRIKAS, November 2022

Kick Off Veranstaltung zu NEUE TÖCHTER AFRIKAS, Oktober 2022

BOOKLAUNCH von Timescapesaller-retour, September 2022

Der kongolesische Autor Sinzo Aanza live zu Gast zum zweiten Teil der Projektreihe "Blick und die Zukunft - Gegen das Vergessen" im Theater im Bauturm  im November 2021.

Die ugandische Autorin Jennifer N. Makumbi beim Shortstory-Festival zu "Blick in die Zukunft - Gegen das Vergessen" im April 2021.

Ngũgĩ wa Thiong’o, Buchvorstellung von „Dekolonisierung des Denkens“ (hrsg. von stimmen afrikas), 2018

 Die kenianische Autorin Yvonne A. Owuor (r.) mit Azizè Flittner beim LÄNDERFOKUS Kenia

Hemley Boom (m.) live zugeschaltet zum Länderfokus Kamerun im Juni 2021 in der Wohngemeinschaft Köln.

Team stimmen afrikas und Sonnenblumen Community Development Group e.V.

Liz Shoo als Moderatorin beim Shortstory-Festival.

Susan Kiguli, CROSSING BORDERS Festival 2019

Mũkoma wa Ngũgĩ, Bibi Bakare-Yusuf, Elnathan John, Sarah Lapido Mayika, CROSSING BORDERS Festival 2019

Fiston Mwanza Mujila, CORSSING BORDERS Festival 2019

Melchi VE, Dennenesch Zoudé und Rémi Tchokothe, Festival CROSSING BORDERS 2019

Aya Cissoko, Vorstellung der Anthologie IMAGINE AFRICA 2060 (hrsg. stimmen afrikas) 2019

Chikure Chirikure, Ben Okri, Nii Parkes, Festival Poetic Voices Africa 2014

Theodor Wonja Michael, 2014

Gcina Mhlophe, 2013

Aktuelles

Dokumentation NEUE TÖCHTER AFRIKAS

Dokumentation NEUE TÖCHTER AFRIKAS

Weiterlesen
zu allen Neuigkeiten

Pinnwand

Theodor Wonja Michael & stimmen afrikas Bibliothek


Veranstaltungen

Dynamic Identities and their Creative Potentials

Di, 25. Juni 2024 - 19 Uhr

WINGS WITH ROOTS - DYNAMIC BELONGINGS 

Our…

Weiterlesen

Ghost Season

WINGS WITH ROOTS - DYNAMIC BELONGINGS…

Mi, 26. Juni 2024 - 19 Uhr

Weiterlesen

Meet the Artist

Theodor Wonja Michael Library meets…

Do, 27. Juni 2024 - 7 pm

Weiterlesen
zu allen Veranstaltungen

stimmen afrikas –
Literaturen afrikanischer Autor*innen in Köln

Die Literatur- und Bildungsreihe stimmen afrikas wurde 2009 unter dem Dach des Allerweltshaus Köln e.V. gegründet und stellt seitdem regelmäßig zeitgenössische Schriftsteller*innen aus Afrika und der afrikanischen Diaspora mit ihren Werken vor. Hier wird über gesellschaftliche und kulturelle Themen sowie über aktuelle politische Diskurse debattiert, um ein differenziertes Bild der unterschiedlichen afrikanischen Länder und Erfahrungswelten zu vermitteln. Die profilierte und kontinuierlich bespielte Reihe hat über die Jahre beträchtlich zur internationalen Ausstrahlung der NRW-Literaturszene beigetragen. In vielfältigen Formaten – Lesungen und Gesprächen, Podiumsdiskussionen, Workshops, Performances und Schulveranstaltungen – wurden inzwischen 164 internationale Schriftsteller*innen vorgestellt, darunter 2018 Abdulrazak Gurnah, der Literaturnobelpreisträger 2021, Chimamanda Ngozi Adichie und Ngũgĩ wa Thiong'o.

Mittels literarischer Texte aller Genres wird im Dialog mit diversen Expert*innen und Moderator*innen ein konzentrierter Einblick in das kulturelle und gesellschaftliche Leben auf unserem Nachbarkontinent ermöglicht. So kommt ein unmittelbarer und lebendiger Austausch zustande. Vor allem die Bandbreite der Themen und literarischen Ausdrucksformen sowie die Begegnung mit außergewöhnlichen Persönlichkeiten lassen jede Lesung zu einem besonderen Erlebnis werden. Themenschwerpunkte waren u.a. Dekolonisierung, Zukunftsvisionen, literarische Übersetzung, afrikanische Sprachen v.a. beim Festival CROSSING BORDERS sowie Community basierte Diskurse, die mit dem kollaborativen Buchprojekt NEUE TÖCHTER AFRIKAS (Unrast 2023) weiterentwickelt wurden.

stimmen afrikas ist (Mit-)Herausgeber der Essaybände Dekolonisierung des Denkens und Afrika sichtbar machen von Ngugi wa Thiong'o (Unrast, 2018 und 2019) sowie den Anthologien IMAGINE AFRICA 2060 (Peter Hammer Verlag, 2019) und Neue Töchter Afrikas (Unrast 2023).

mehr erfahren

Ich möchte den Newsletter erhalten

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben, was bei den stimmen afrikas passiert. Der Newsletter erscheint monatlich und enthält nur relevante Inhalte ohne Werbung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bitte beachten Sie: Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weiter.

 

Hier finden Sie uns auch