Newsletter im Browser ansehen Der Allerweltshaus-Newsletter
03. Juli 2021

Liebe Freund_innen und Interessierte,

Vierzehn Veranstaltungen konnten wir in diesem Jahr - trotz Corona - mit unseren beiden Projektreihen LÄNDERFOKUS und Blick in die Zukunft – Gegen das Vergessen realisieren und das mit großem Erfolg.

Nach der Sommerpause geht es mit beiden Projekten weiter und darüber hinaus haben wir natürlich noch einige Tipps für Sie :).


©Jacques Nkinzingabo













Blick in die Zukunft – Gegen das Vergessen

Wie angekündigt, finden Sie in der Mediathek unserer Webseite nun die Aufzeichnungen des Shortstory-Festivals und die erste Veranstaltung mit der kamerunischen Autorin Jo Güstin zum 2. Teil der Projektreihe Blick in die Zukunft – Gegen das Vergessen

Shortstory – Festival 23. – 25 April 2021

#1. Jennifer N. Makumbi / Uganda: She is our stupid / Sie ist eine von uns

#2. Jo Güstin / Kamerun: Coucou ou le non-métissage / Coucou und das verhasste Schwarz

#3. Nafissatou Dia Diouf / Sengegal: J’irai… / Ich fahre nach…

#4. Olumide Popoola / Nigeria: Swimmer / Schwimmend

#5. Sinzo Aanza / DR Kongo: La fête et l'ombre / Das Festmahl und der Schatten

#6. Karen Jennings / Südafrika: Keeping / Der Bewahrer

Aus dem zweiten Teil der Projektreihe gibt es bereits den Mitschnitt zur Veranstaltung vom 5. Mai 2021 mit Jo Güstin zu ihrer Kurzgeschichte Lisa fucking Müller

In Kürze finden Sie auch die Aufzeichnungen von Jennifer N. Makumbi zu ihrer Kurzgeschichte Guess what / Was glaubt ihr wohl? und zu Olumide Popoolas Kurzgeschichte Sit down / Setz dich! auf unserer Homepage!

Ab Oktober geht’s weiter mit Zukunftsgeschichten von Karen Jennings (Südafrika), Nafissatou Dia Diouf (Senegal) und Sinzo Aanza (DR Kongo).


*SAVE THE DATE: Karen Jennings / Südafrika: Coverings

 5. Oktober 2021 Alte Feuerwache Köln.*

©Herby Sachs

Karen Jennings, geb. 1982 in Kapstadt, ist Schriftstellerin und hat einen Doktortitel in Kreativem Schreiben. Ihre Werke wurden in vielen Teilen der Welt veröffentlicht und gewannen Preise wie z.B. den „Africa Region Price in the Commonwealth Short Story Competition“. Ihr Buch Upturned Earth spielt im Südafrika der 1850er Jahre und zeigt die unmenschlichen Verhältnisse des kommerziellen Bergbaus, wie auch Korruption und Ausbeutung, die bis heute eine große Rolle spielen.

Coverings
Karen Jennings‘ Kurzgeschichte zeichnet den Weg einer Gruppe von Menschen nach, die ihr altes Leben hinter sich gelassen haben. Der Sternenhimmel über ihnen verspricht, dass in der Ferne ein Leben ohne Tod, ohne Schmerz, ohne Leid auf sie wartet. - Wem begegnen sie auf ihrer Reise ins Unbekannte, wo kommen sie unter, was erleben sie unterwegs? Und führt ihr Weg tatsächlich ans Ziel?

Die Daten für die Veranstaltungen mit Nafissatou Dia Diouf und Sinzo Aanza werden zeitnah auf unserer Homepage und unseren Social-Media-Kanälen bekannt gegeben.



Rückblick: LÄNDERFOKUS Kamerun

Lesung und Gespräch mit Hemley Boum und Prof. Dr. Rémi Tchokothe mit Vorleserin Davina Donaldson

©Herby Sachs

Am 30. Juni blickten wir im Rahmen der Projektreihe LÄNDERFOKUS nach Kamerun und stellten uns die Frage: Wer schreibt über das (post)koloniale Kamerun?

Hierzu wurde die Autorin Hemley Boum eingeladen, die gemeinsam mit Prof. Dr. Rémi Tchokothe die Frage erörterte. Davina Donaldson las dazu einige Textpassagen aus Ach Kamerun! Unserer alte deutsche Kolonievon Prinz Kum'a Ndumbe III und aus dem Roman Gesang für die Verlorenen von Hemley Boum vor. Wir erlebten einen interessanten Austausch, der nochmals aufzeigte, wie wichtig es ist, unsere Kolonialgeschichte aufzuarbeiten – auf beiden Seiten.
Sie haben die Veranstaltung verpasst oder konnten nicht teilnehmen?! Kein Problem! Die Aufzeichnung finden Sie in unserer Mediathek.


Rückblick: LÄNDERFOKUS Kamerun

Reading and discussion with Dr. Priscilla Manjoh and Césaire Beyel about the book Snare

©Herby Sachs


Bei unseren Kooperationsparter*innen von Sonnenblumen Community Development Group e.V. war die kamerunische Schriftstellerin Dr. Priscilla Manjoh zu Gast und sprach mit Césaire Beyel über ihr Buch Snare. Die Aufzeichnung finden Sie hier

Podcast zu LÄNDERFOKUS Kamerun

Unsere Kolleg_innen von alleweltonair werden, wie bereits in der Vergangenheit, unsere Gäste Hemley Boum, Prof. Dr. Rémi Tchokothe und Dr. Priscilla Manjoh interviewen und einen Podcast produzieren, der voraussichtlich ab August auf unserer Homepage zur Verfügung steht.

Artikel im Kölner Stadtanzeiger

Im Kölner Stadtanzeiger erschien am 22. Juni 2021 ein Artikel über die Zusammenarbeit

von stimmen afrikas und unseren Kolleg_innen von Sonnenblumen Community Development Group e.V., den wir Ihnen sehr an Herz legen möchten.


  *SAVE THE DATE: 7. September 2021 LÄNDERFOKUS Kenia*        


Am 7. September findet im Literaturhaus Köln die nächste Veranstaltung unserer Projektreihe LÄNDERFOKUS statt. Die sollten Sie auf keinen Fall verpassen! Wir blicken nach Kenia und haben dazu die vielfach ausgezeichnete Schriftstellerin Yvonne Adhiambo Owuor eingeladen, die mit uns über ihren Roman Das Meer der Libellen sprechen wird. Moderiert wird der Abend von Guy Helminger.

©Dumont




Davina Donaldson
wird ausgewählten Textpassagen ihre Stimme leihen und Azizè Flittner wird das Gespräch konsekutiv dolmetschen. Auch die Sonnenblumen Community Development Group e.V. wird Yvonne A. Owuor zu Gast haben. Ort und Zeit werden rechtzeitig bekannt gegeben Nähere Infos finden Sie in Kürze auf unserer Homepage!






stimmen afrikas geht in Sommerpause

Bis Mitte August ist das Team von stimmen afrikas in Sommerurlaub. Für die Pause haben wir einige Veranstaltungs-und Literaturtipps für Sie zusammengestellt. Für Ihre Sommerlektüre empfehlen wir Überleben und Mädchen, Frau, etc.

Überleben

Der beeindruckende Roman der Gewinnerin des diesjährigen Friedenspreis des deutschen Buchhandels Tsitsi Dangarembga (Simbabwe)

©Orlanda


Bernadine Evaristo, Mädchen, Frau, etc. 

Zweite Kölner Literaturnacht

2021 findet die zweite Kölner Literaturnacht statt. (Programmveröffentlichung und Ticketverkauf ab dem 19. August 2021). Ursprünglich für letztes Jahr geplant, musste sie pandemiebedingt verschoben werden. Kölner Schriftsteller_innen und Akteur_innen stellen an 21 Orten im ganzen Stadtgebiet ein vielfältiges und buntes Programm vor: Lesungen, Performances, Diskussionen, literarisches Speed-Dating und viele weitere Veranstaltungen. 


Wir wünschen Ihnen einen schönen und erholsamen Sommer und freuen uns darauf, Sie im Herbst - endlich wieder analog - bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen! Bleiben Sie gesund!

Ihr stimmen afrikas - Team


Impressum

Wenn nicht anders gekennzeichnet, finden alle Termine im Allerweltshaus statt. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen und den durchführenden Projekten finden sich auf unseren Seiten:

www.allerweltshaus.de
www.alleweltonair
www.menschenrechte-koeln.de
www.koelnglobalnachhaltig.de
www.dekolonial-koeln.de
www.stimmenafrikas.de

Herausgeber:
Allerwelthaus e.V.
stimmen afrikas
Körnerstraße 77-79
50823 Köln

NL-Ausgabe: 03. Juli 2021

Impressum | Datenschutz
Newsletter abbestellen
Newsletter-Profil bearbeiten