Vorleseabend II: Wie die Geschichten auf die Welt kamen

Zeit

Sa, 16. November 2013 - 19.30 - 22.00

Ort

Rautenstrauch-Joest-Museum

Eintritt

Eintritt 8,00 €/ 6,00 € (erm.)

mit Gerhardt Haag und Azizè Flittner, präsentiert und moderiert von Thomas Brückner./ Musikalische Beiträge von Nora Abakar

Tags:

Wie die Geschichten auf die Welt kamen - eine Reise durch die Literaturen Afrikas II


Ein besinnlicher und heiterer Vorleseabend mit Gerhardt Haag (Schauspieler sowie Leiter des Theaters im Bauturm und des africologneFESTIVALS) und Azizè Flittner (Schauspielerin und Regisseurin), präsentiert und moderiert von Thomas Brückner (Übersetzer, Autor und Kulturvermittler)

 







Man lebt vorwärts, aber schaut rückwärts, und Literatur ist eine Art, daraus Sinn zu schaffen"  sagte die junge südafrikanische Autorin Diane Awerbuck 2009 in einem Interview.

Um dieses Schaffen von Sinn geht es in der zweiten Auflage von "Wie die Geschichten auf die Welt kamen"; vom (Märchen)-Erzählen in trauter Runde, bei dem sich die Stimmen mischen und dem Erzählten neue Facetten geben, bis zur literarischen Re-Konstruktion dieses Erzählens im modernen Roman.

Eine Reise durch die Literaturen des afrikanischen Kontinents, mit Heiterem und Ernstem, Aufregendem und Stillem in Lyrik und Prosa aus den Ländern zwischen Dakar, Nairobi und Kapstadt. , mit Texten von Ngugi wa Thiongo (Kenia), Niyi Osundare (Nigeria), Conceicao Lima (Sao Tome & Principe), Kgafela oa Magogodi (Südafrika) und anderen ...

Musikalische Beiträge von Nora Abakar (Köln).

Flyer ansehen

Weitere Veranstaltungen zu
stimmen afrikas & Lesung & Gespräch

LÄNDERFOKUS Togo

LÄNDERFOKUS Togo

10. - 10. März 2021 - 19:30 bis 21:00 Uhr

Länderfokus TOGO

Länderfokus TOGO

03. - 10. März 2021 - 19:30h I 19:30h

Länderfokus Nigeria

Länderfokus Nigeria

21. Januar - 22. Januar 2021 - 19:30 Uhr | 19 Uhr

stimmen afrikas and Sonnenblumen Community Development Group e.V. invite:

Weiterlesen
zu allen Veranstaltungen

Ich möchte den Newsletter erhalten

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben, was im Allerweltshaus passiert. Der Newsletter erscheint monatlich und enthält nur relevante Inhalte ohne Werbung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bitte beachten Sie: Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weiter.

 

Hier finden Sie uns auch