Über Rassismus und Widerstand

Zeit

Dienstag, den
01. Oktober 2019
19:30 bis 21:30 Uhr

Ort

Allerweltshaus e.V. Körnerstraße 77-79

Über Rassismus und Widerstand


Eine US-amerikanisch-deutsch-äthiopische Lebensgeschichte von Andreas Nakic, Marianne Bechhaus-Gerst und Diane Truly

Eine US-amerikanisch-deutsch-äthiopische Lebensgeschichte von Andreas Nakic, Marianne Bechhaus-Gerst und Diane Truly
Andreas Nakic wird 1962 als uneheliches Kind einer weißen US-Amerikanerin und eines äthiopischen Austauschstudenten geboren. Er wird zur Adoption freigegeben...

Mit seiner Adoption durch eine deutsch-amerikanische Familie und deren Übersiedlung nach Deutschland beginnt für ihn ein Leben, das durch Gewalt und rassistische Übergriffe geprägt ist. Als Jugendlicher erkämpft Andreas seine Unabhängigkeit von den ungeliebten Adoptiveltern und geht seinen eigenen Weg. Als 51-Jähriger trifft er zum ersten Mal seine leibliche Mutter.

Das Buch kombiniert autobiografische Texte und Sachtexte, die die individuelle Lebensgeschichte in einen größeren historischen und gesellschaftlichen Kontext einordnen. (Buchbeschreibung / Klappentext)
Rassismus und Widerstand - Eine US-amerikanisch-deutsch-äthiopische Lebensgeschichte von Andreas Nakic, Marianne Bechhaus-Gerst und Diane Truly, Metropol-Verlag, Berlin 2019

Eine Veranstaltung von stimmen afrikas und Menschenrechte und Nachhaltigkeit umsetzen (Allerweltshaus).

Weitere Veranstaltungen zu
Menschenrechte, stimmen afrikas & Vortrag & Diskussion

Youssouf Amine Elalamy - Er ist schön, der Krieg

Youssouf Amine Elalamy - "Er ist schön, der Krieg"

Autorenlesung aus der Anthologie IMAGINE AFRICA 2060

Do, 23. Januar 2020 - 20:00 Uhr

stimmen afrikas mit einer Autorenlesung aus der Anthologie IMAGINE AFRICA 2060 mit Youssouf…

Weiterlesen
Literaturfestival CROSSING BORDERS

Literaturfestival CROSSING BORDERS

Jubiläum - 10 Jahre - stimmen afrikas

06. - 09. November 2019 - Uhr

30 Autor*innen, Übersetzer*innen und Kulturschaffende aus 19 Ländern

LESUNGEN…

Weiterlesen
Mia Couto (Mosambik) - Imani

Mia Couto (Mosambik) - Imani

Michael Kegler moderiert, Heidrun Grote liest den deutschen Text

Mi, 25. April 2018 - 19:30 Uhr

Weil das Mädchen Imani die Sprache und die Sitten der Europäer kennt, muss sie den portugiesischen…

Weiterlesen
zu allen Veranstaltungen

Ich möchte den Newsletter erhalten

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben, was im Allerweltshaus passiert. Der Newsletter erscheint monatlich und enthält nur relevante Inhalte ohne Werbung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bitte beachten Sie: Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weiter.

 

Hier finden Sie uns auch