stimmen afrikas auf der Frankfurter Buchmesse

Zeit

Fr, 18. Oktober 2019 - 15:00 -16:00 Uhr

Ort

Frankfurter Buchmesse, Frankfurt Pavilion (Agora)

Sprache & Weiteres

Mit: Zukiswa Wanner, Autorin und Herausgeberin, Sambia Abubakar Adam Ibrahim, Autor, Nigeria Okwiri Oduor, Autorin, Kenia Moderation: Prof. Dr. Frank Schulze-Engler, Goethe-Universität Frankfurt

Tags:

Im Vorfeld unseres Jubiläumsfestivals auf der Frankfurter Buchmesse


 Grenzen überwinden: übersetzen, austauschen, kommuniziere

Autor*innen aus Kenia, Sambia und Nigeria im Gespräch

 

Eine Veranstaltung im Vorfeld auf unser Jubiläumsfestival CROSSING BORDERS: translate - transpose - communicate

Im von den UN ausgerufenen "Internationalen Jahr der indigenen Sprachen" stellt sich - international wie national - die Frage nach den Sprachpolitiken und ihrem Einfluss auf Kultur und sozialpolitische Machtverhältnisse. Wie sehen Autorinnen und Autoren aus Kenia, Sambia und Nigeria die Themen Mehrsprachigkeit, Übersetzung und afrikanische Sprachen, wie beeinflussen sie ihre Arbeit. Einem Sprichwort auf Kiswahili zufolge, Kiingereza kilikuja kwa meli, kam Englisch per Schiff. Die Vorstellung, dass das Englische mich per Schiff erreicht hat, räumt mir bei meiner Arbeit mit der Sprache gewisse Befugnisse ein", sagt die kenianische Autorin Okwiri Oduor.

The UN has declared 2019 to be the International Year of Indigenous Languages. Questions about language politics and their influence on culture and social-political power structures arise. What do writers from Kenya, Sambia and Nigeria think about multilingualism, African languages and translations, how does it influence their work? "According to a saying in Kiswahili, Kiingereza kilikuja kwa meli, the English language arrived by ship. The idea that it came to me by ship gives me certain liberties in my work with the English language", says Okwiri Oduor, a young Kenyan writer.


Mit:

Zukiswa Wanner, Autorin und Herausgeberin, Sambia

Abubakar Adam Ibrahim, Autor, Nigeria

Okwiri Oduor, Autorin, Kenia


Moderation: Prof. Dr. Frank Schulze-Engler, Goethe-Universität Frankfurt 

zukiswa wanner 6 foto fungai machirori


abubakar adam ibrahim photo credit jill jennings

Fotocredits:

Zukiswa Wanner: Fungai Machirori

Abubakar A. Ibrahim: Jill Jennings

Okwiri Odour: Herby Sachs

 

stimmen afrikas in Kooperation mit: Interkontinental, Residenzverlag

Weitere Veranstaltungen zu
stimmen afrikas & Lesung & Gespräch

Neue Veranstaltungsreihe ab Januar in Kooperation mit SCDG

Neue Veranstaltungsreihe ab Januar in Kooperation mit SCDG

01. - 30. Juni 2021

„Ein Buch für die Stadt“: Nadifa Mohamed, „Der Garten der verlorenen Seelen“

„Ein Buch für die Stadt“: Nadifa Mohamed, „Der Garten der verlorenen Seelen“

„Das Buch für die Stadt“ ist eine gemeinsame Literaturaktion von Literaturhaus Köln und „Kölner…

So, 15. November 2020 - 11:00 Uhr

Weiterlesen
stimmen afrikas beim DiversCity Tag 2020

stimmen afrikas beim DiversCity Tag 2020

Sa, 17. Oktober 2020 - 13:00 bis 24:00 Uhr

Der DiversCity Tag des
Weiterlesen
zu allen Veranstaltungen

Ich möchte den Newsletter erhalten

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben, was im Allerweltshaus passiert. Der Newsletter erscheint monatlich und enthält nur relevante Inhalte ohne Werbung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bitte beachten Sie: Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weiter.

 

Hier finden Sie uns auch