DEUTSCHLAND POSTKOLONIAL - Die Gegenwart der imperialen Vergangenheit

Zeit

Sa, 16. Februar 2019 - 19.30 Uhr

Ort

Allerweltshaus e.V., Körnerstraße 77-79

Eintritt

Zahl, was es Dir wert ist!

Sprache & Weiteres

mit den Herausgeber*innen Marianne Bechhaus-Gerst und Joachim Zeller

Tags:

Buchvorstellung und Gespräch

mit den Herausgeber*innen Marianne Bechhaus-Gerst, Afrikanistin an der Universität Köln, und Joachim Zeller, Historiker in Berlin.



Wie gehen wir in Deutschland mit der kolonialen Vergangenheit um? Diese Frage wird mittlerweile sehr viel breiter diskutiert als noch vor wenigen Jahren. Dabei unterliegt der Umgang mit der Kolonialgeschichte, die allzu lange im Schatten der Aufarbeitung des Nationalsozialismus und des Holocaust stand, hierzulande einem grundlegenden Wandel.

Zwar zählt auch Deutschland faktisch zu den postkolonialen Gesellschaften Europas; doch ist diese Tatsache in das Bewusstsein einer Mehrheit der Menschen vorgedrungen und reagiert die Politik adäquat darauf? Beispiele liefern die aktuellen Debatten um den Völkermord an den Herero und Nama oder koloniale Beutekunst im geplanten Humboldt Forum in Berlin, die ein ums andere Mal den Fokus auf eine koloniale Vergangenheit richten, die nicht vergehen will.



Der Sammelband DEUTSCHLAND POSTKOLONIAL zieht Bilanz und will gleichzeitig die notwendige Auseinandersetzung um eine Dekolonisierung globaler wie lokaler Machtverhältnisse anregen und eine Dekolonialisierung der immer noch dominierenden Wissens- und Deutungsmacht "des Westens" weiter voranbringen.

DEUTSCHLAND POSTKOLONIAL
Die Gegenwart der imperialen Vergangenheit
Metropol-Verlag, Berlin 2018

Weitere Veranstaltungen zu
stimmen afrikas & Lesung & Gespräch, Vortrag & Diskussion

„Ein Buch für die Stadt“: Nadifa Mohamed, „Der Garten der verlorenen Seelen“

„Ein Buch für die Stadt“: Nadifa Mohamed, „Der Garten der verlorenen Seelen“

„Das Buch für die Stadt“ ist eine gemeinsame Literaturaktion von Literaturhaus Köln und „Kölner…

So, 15. November 2020 - 11:00 Uhr

Weiterlesen
stimmen afrikas beim DiversCity Tag 2020

stimmen afrikas beim DiversCity Tag 2020

Sa, 17. Oktober 2020 - 13:00 bis 24:00 Uhr

Der DiversCity Tag des
Weiterlesen
Youssouf Amine Elalamy - Er ist schön, der Krieg

Youssouf Amine Elalamy - "Er ist schön, der Krieg"

Autorenlesung aus der Anthologie IMAGINE AFRICA 2060

Do, 23. Januar 2020 - 20:00 Uhr

Youssouf Amine Elalamy (Marokko) mit seiner Kurzgeschichte…

Weiterlesen
zu allen Veranstaltungen

Ich möchte den Newsletter erhalten

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben, was im Allerweltshaus passiert. Der Newsletter erscheint monatlich und enthält nur relevante Inhalte ohne Werbung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bitte beachten Sie: Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weiter.

 

Hier finden Sie uns auch