#3: Nafissatou Dia Diouf / Senegal

Zeit

Sa, 24. April 2021 - 17:00 bis 18:30 Uhr

Ort

LIVESTREAM via "dringeblieben"

Eintritt

Eintritt frei - Spenden sind willkommen!

Eintritt

Eintritt frei - Spenden sind willkommen!

Tags:

Lesung und Gespräch zu " J'irai / ich fahre nach..."


In einer neuen Reihe lädt stimmen afrikas vom 23. bis 25. April 2021  im LIVESTREAM zu Lesungen und Gesprächen mit sechs Autor:innen aus sechs Ländern Afrikas ein. Vorgestellt werden exzellente Kurzgeschichten die „Vergangenes“ wachrufen und sich „Gegen das Vergessen“ wenden. Die Autorin Elisa Diallo moderiert das Gespräch mit der Autorin Nafissatou Dia Diouf und Gundula Horning spricht über die Übersetzung aus dem Französischen ins Deutsche. Der Schauspieler Prince Kuhlmann liest aus der Shortstory vor.

J’irai …erzählt von einer jungen Frau, die sich auf Spurensuche in ihre verworrenen Familiengeschichte begibt. Mit einem alten Kinderreim „J’irai à Dakar, prendre l’autocar …“ beginnt Dia Diouf eine Reise quer durch den Senegal. Er begleitet die Protagonistin auf ihrer Fahrt von Dakar nach St. Louis im Norden des Senegal. Während sie frühmorgens mit dem Taxi durch die Stadt zum Bahnhof fährt, um dann später mit dem Zug weiterzureisen, kommen ihr immer wieder dieselben Verse in den Sinn, die Erinnerungen an ihre Kindheit und ihr Erwachsenwerden wecken Sie war unbeschwert und wohlbehütet aufgewachsen bis sie die Wahrheit über ihre Herkunft erfuhr. Zum Rhythmus des Kinderreims und beim Stampfen des Zuges reflektiert die Erzählerin über das „Labyrinth ihres Lebens“.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Masterstudiengang Literaturübersetzen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf statt. Das Gespräch mit der Autorin wird von Elisabeth Müller ins Deutsche verdolmetscht.

Der Eintritt ist frei, Ihre Spenden sind jedoch sehr willkommen! Diese sind ab sofort über „dringebliben“ möglich!


© Pascale Boissière

Nafissatou Dia Diouf

Nafissatou Dia Diouf, 1973 geb. im Senegal lebt in Frankreich. Sie schreibt Novellen, Gedichte und Literatur für Jugendliche und Chroniken der Gesellschaft. In Sociobiz (Éditions Tamalys 2010, 2013) entwirft sie eine Satire der senegalesischen Gesellschaft heute. La Maison des épices (Haus der Gewürze 2014) ist ihr erster Roman und das Ergebnis langer Recherchen im Bereich der Medizin.




© Felix Reiter

Moderation: Elisa Diallo
Elisa Diallo
wurde 1976 in Paris geboren und ist dort aufgewachsen. Sie hat Geschichtswissenschaften in Paris studiert, anschließend Niederlandistik und Literaturwissenschaft in den Niederlanden. Heute lebt sie in Mannheim und arbeitet in der Verlagsbranche.Sie lebt seit 2009 in Deutschland und arbeitet in der Verlagsbranche.



© Riopap




Vorleser: Prince Kuhlmann
Der gebürtige Hamburger Prince Kuhlmann , Sohn ghanaischer Eltern, begann nach dem Abitur die Schauspielausbildung an der Schauspielschule Frese, die er 2020 erfolgreich abschloss. Während seiner Ausbildung spielte er bereits in mehreren Filmprojekten mit, u.a im Jahr 2017 in der ZDF Produktion Nachtschicht – Es lebe der Tod und Reich oder Tot: Zum Sterben zu früh 2.



Übersetzerin: Gundula Hornig
Gundula Hornig studierte Romanistik in Paris und Düsseldorf. Bereits während ihres Magisterstudiums arbeitete sie als Lektorin in Bibliotheken, Verlagen und kulturellen Einrichtungen. Seit 2020 ist sie auch als Literaturübersetzerin tätig und hat u.a. an Projekten für die NXT TXT Awardsvon EuregioCulturein Liège und die Territoires de la Mémoire mitgewirkt.


Dolmetscherin
Elisabeth Müller ist in Mexiko aufgewachsen und hat in Frankreich studiert. Als Literaturübersetzerin und Dolmetscherin arbeitet sie seit vielen Jahren selbstständig. Sie lebt mit ihrer Familie in Friedberg









Den  Link zum LIVESTREAM finden Sie hier.


Ein Projekt von: stimmen afrikas/ Allerweltshaus Köln e.V.








Weitere Veranstaltungen zu
Allerweltshaus, stimmen afrikas & Lesung & Gespräch

Olumide Popoola: Sit down

Olumide Popoola: Sit down

Mi, 09. Juni 2021 - 19:00 Uhr

Im zweiten Teil des Projektes "Blick in die Zukunft - Gegen das Vergessen"…

Weiterlesen
#3: Olumide Popoola / Nigeria

#3: Olumide Popoola / Nigeria

So, 06. Juni 2021 - 13:00 bis 14:30 Uhr

In ihrem zweiteilig angelegten Projekt präsentiert die Kölner Literaturreihe

Weiterlesen
#2: Jennifer N. Makumbi / Uganda

#2: Jennifer N. Makumbi / Uganda

Fr, 04. Juni 2021 - 19:00 -20:30 Uhr

In ihrem zweiteilig angelegten Projekt präsentiert die Kölner Literaturreihe

Weiterlesen
zu allen Veranstaltungen

Ich möchte den Newsletter erhalten

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben, was im Allerweltshaus passiert. Der Newsletter erscheint monatlich und enthält nur relevante Inhalte ohne Werbung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bitte beachten Sie: Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weiter.

 

Hier finden Sie uns auch