Newsletter im Browser ansehen Der Allerweltshaus-Newsletter
01. März 2022

Liebe Freund_innen und Interessierte,

es ist so weit: wir freuen uns Ihnen den ersten Teil unseres Kenia Podcast‘s im Rahmen des Projekts Länderfokus vorzustellen. Er wurde von alleweltonair produziert und liefert einige spannende Aspekte im Nachklang zu unseren Veranstaltungen am 07. Und 08. September 2021 mit Yvonne Adhiambo Owuor. Gemeinsam mit Sonnenblumen Community Development Group e.V. luden wir die kenianische Schriftstellerin ein, um den Blick nach Kenia, seine Geschichte und die gegenwärtigen Debatten zu Politik und Gesellschaft zu richten. Es folgen zwei weitere Podcasts zum Thema Länderfokus Kenia, auf die wir Sie in Kürze aufmerksam machen werden.


Rückblick:

Länderfokus Kenia: Yvonne Adhiambo Owuor - "Das Meer der Libellen" | Podcast

Sie hören im Podcast "Länderfokus Kenia" Ausschnitte aus der Lesung mit  Yvonne Adhiambo Owuor im Literaturhaus Köln sowie interessante Hintergrundinformationen zur Autorin und zum Roman wie auch zum Land und seiner Historie. Reinhören lohnt sich!

© Herby Sachs

„Blick in die Zukunft – Gegen das Vergessen“ Im Gespräch mit Lena Sofie Riebl, Masterstudentin Literaturübersetzen

Lena Riebl übersetzte im Rahmen unseres Projektes „Blick in die Zukunft – Gegen das Vergessen“ eine Kurzgeschichte von Sinzo Aanza, Autor, Dramaturg und bildender Künstler aus der DR Kongo. Im Interview mit der Heinrich Heine Universität berichtet sie über die spezifischen Herausforderungen ihrer Übersetzungsarbeit.

© Herby Sachs


Literaturtipps

Bis zur nächsten gemeinsamen Autor*innenlesung müssen wir uns noch ein wenig gedulden. Lassen Sie sich in der Zwischenzeit von unseren Literaturempfehlungen inspirieren!

Sulaiman Addonia: Schweigen ist meine Muttersprache

Aus dem Englischen von Rita Seuß und Dr. Bernhard Jendricke

2022 Orlanda Verlag

© Herby Sachs

© Herby Sachs

2019 beim CROSSING BORDERS Festival von stimmen afrikas
mit seinem Roman „Silence is my Mother Tongue“ zu Gast, freuen wir uns
außerordentlich, dass Addonias bemerkenswerter Roman nun in deutscher
Sprache vorliegt.


 

 "Schweigen ist meine Muttersprache" ist das kunstvoll entworfene Porträt einer mutigen jungen Frau, die mit Vorverurteilungen zu kämpfen hat und für ihr großes Ziel, wieder zur Schule zu gehen und zu studieren, einiges auf sich nimmt. Mit der Erinnerung an seine eigenen Erfahrungen in Flüchtlingslagern, erzählt Sulaiman Addonia eine poetische Geschichte über Flucht und Überleben, über Traurigkeit und Verlust und die Kraft der Fantasie, die Hoffnung verleiht und Weiterleben ermöglicht.“



Ayọ̀bámi Adébáyọ̀: „Bleib bei mir“


Erschienen am 02.06.2020

Übersetzt von: Maria Hummitzsch

Piper Verlag

Eine Geschichte die den sozialen Druck, dem Frauen weltweit ausgeliefert sind, thematisiert: der Erwartung der Reproduktion Folge zu leisten. Doch für welchen Preis?

„Ein wunderbarer, vor erzählerischer Kraft strotzender Roman über die Macht des Kinderwunsches.“ Süddeutsche Zeitung


Erfahren Sie mehr über den Debütroman von Ayọ̀bámi Adébáyọ̀ in diesem Interview.



Alice Walker: Die Farbe Lila (Neuübersetzung)


Aus dem amerikanischen Englisch von Cornelia Holfelder-von der Tann

Erschienen am 23. November 2021

Eccoverlag

Ein feministischer Entwicklungsroman der die gesellschaftliche Stellung der afro-amerikanischen Frau in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in den Südstaaten widerspiegelt und von patriarchaler Gewalt, Inzucht, Liebe und Emanzipation erzählt.



Kolibri – Das Empfehlungsverzeichnis


Baobab Books


Kennen Sie schon die Leseempfehlungen von Kolibri für Kulturelle Vielfalt in Kinder- und Jugendbüchern? Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe von 2021/2022.



Raoul Peck, der renommierte haitianische Filmregisseur und Drehbuchautor („I am not your Negro“), legt 2021 einen neuen Filmessay vor: „Rottet die Bestien aus! - Die verstörende Überheblichkeit der Ignoranz“

„Ausgehend vom Unrecht der Kolonialmächte entlarvt Peck die bis heute zutiefst in uns verankerte Ideologie der weißen Vorherrschaft. Von der Ausrottung der amerikanischen Urbevölkerung über den Sklavenhandel bis zum Holocaust: ein Filmessay, quer durch 600 Jahre Geschichte, eine Reise ins Herz der Finsternis. Persönlich, rasant, aufrüttelnd.“

Verfügbar bis 31/05/2022


Neuer Offener Treff / Begegnungscafé im Allerweltshaus

"GRENZENLOS" ist ein neues gemeinnütziges Begegnungsangebot (Offener Treff) mit Getränkeverkauf im Allerweltshaus.

Mo, Di & Mi 18:00 - 21:30 Uhr

Offener Treff Flyer


Wir wünschen Ihnen einen lektürereichen und frühlingshaften März.

Ihr stimmen afrikas Team


Impressum

Wenn nicht anders gekennzeichnet, finden alle Termine im Allerweltshaus statt. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen und den durchführenden Projekten finden sich auf unseren Seiten:

www.allerweltshaus.de
www.alleweltonair
www.menschenrechte-koeln.de
www.koelnglobalnachhaltig.de
www.dekolonial-koeln.de
www.stimmenafrikas.de

Herausgeber:
Allerwelthaus e.V.
stimmen afrikas
Körnerstraße 77-79
50823 Köln

NL-Ausgabe: 01. März 2022

Impressum | Datenschutz
Newsletter abbestellen
Newsletter-Profil bearbeiten