Linda Gabriel - "You Think You Know Me?"

Zeit

Donnerstag, den
04. Juli 2019
19:30 Uhr

Ort

Theater die Wohngemeinschaft, Richard-Wagner-Str. 39, 50674 Köln

Eintritt

8 € / erm. 5 €, Abendkasse

Sprache & Weiteres

In englischer Sprache!

Azizè Flittner moderiert und übersetzt das Gespräch.

You Think You Know Me? - Written and performed by Linda Gabriel, directed by Zaza Muchemwa.

You Think You Know Me? ist ein fesselndes One Woman Drama über das Leben einer Sexarbeiterin namens Netsy. Die Autorin und Performerin Linda Gabriel bringt Themen wie Arbeitslosigkeit, Migration, sexuelle Gewalt, HIV/ AIDS, Kinderarbeit und Zwangsverheiratung auf's Tapet, um jenseits moralischer Kategorien nach Ursachen für diese Arbeit zu fragen. Denn niemand wird erwachsen und denkt daran, irgendwann ein*e Sexarbeiter*in zu werden. You Think You Know Me? ist eine Adaption von Linda Gabriel's Gedicht "Sins of our Mothers", in dem ein Kind aufzeichnet, was seine Mutter ertragen musste, um das Leben des Kindes zu verbessern. Im Stück ist es die Mutter, die die Welt fragt: Wie viel wissen wir über Sexarbeit, über das Leben der Frauen in den Straßen, in den organisierten Lodges oder Wohnungen? Und über die ganzen Kette von Begünstigten, die daran hängen? Und Linda fügt hinzu: "Transaktionalen Sex zu betreiben, ist wie in den Krieg zu ziehen. Sie werden sich opfern, damit etwas passiert."

Linda Gabriel, geboren 1985 in Simbabwe, ist Absolventin der University of Witwatersrand Johannesburg. Die hoch talentierte Dichterin und kraftvolle Rednerin ist seit ihrer Zeit in der High School 2001 von der Performance-Poesie fasziniert. Seitdem hat sie an vielen literarischen Veranstaltungen in Simbabwe, im südlichen Afrika und in Europa teilgenommen. In ihren Arbeiten feiert sie vor allem die Weiblichkeit und die Herausforderungen des Frauseins. Linda Gabriel nutzt die Bühne, um Tabus anzusprechen und um die vielen unerzählten Geschichten zu erzählen. Ein Must See!

In Kooperation mit
cosmo
die wohngemeinschaft
Förderer
Stiftung Umwelt und Entwicklung
Stadt Köln

Weitere Veranstaltungen zu
stimmen afrikas & Film & Podcast

Youssouf Amine Elalamy - Er ist schön, der Krieg

Youssouf Amine Elalamy - "Er ist schön, der Krieg"

Autorenlesung aus der Anthologie IMAGINE AFRICA 2060

Do, 23. Januar 2020 - 20:00 Uhr

stimmen afrikas mit einer Autorenlesung aus der Anthologie IMAGINE AFRICA 2060 mit Youssouf…

Weiterlesen
Literaturfestival CROSSING BORDERS

Literaturfestival CROSSING BORDERS

Jubiläum - 10 Jahre - stimmen afrikas

06. - 09. November 2019 - Uhr

30 Autor*innen, Übersetzer*innen und Kulturschaffende aus 19 Ländern

LESUNGEN…

Weiterlesen
Über Rassismus und Widerstand

Über Rassismus und Widerstand

Eine US-amerikanisch-deutsch-äthiopische Lebensgeschichte von Andreas Nakic, Marianne Bechhaus-Gerst…

Di, 01. Oktober 2019 - 19:30 bis 21:30 Uhr

Eine US-amerikanisch-deutsch-äthiopische Lebensgeschichte von Andreas Nakic, Marianne…

Weiterlesen
zu allen Veranstaltungen

Ich möchte den Newsletter erhalten

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben, was im Allerweltshaus passiert. Der Newsletter erscheint monatlich und enthält nur relevante Inhalte ohne Werbung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bitte beachten Sie: Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weiter.

 

Hier finden Sie uns auch