Rita Schäfer (D)

Frauen und Kriege in Afrika - Ein Beitrag zur Gender-Forschung

Brandes & Apsel Verlag, Frankfurt a.M. 2008

520 Seiten

Signatur: Afr 94b 

Rita Schäfers Studie "Frauen und Kriege in Afrika", die ein lange verdrängtes Thema - die Unterdrückung von Frauen in Afrika durch sexualisierte Gewalt - behandelt, hat in den Feuilletons tiefen Eindruck hinterlassen. Die Autorin skizziert in einzelnen Kapiteln zu Ländern wie Simbabwe, Namibia, Südafrika, Angola, Mosambik, Liberia, Sierra Leone, Ruanda, Burundi Geschichte und Kolonialherrschaft, bewaffnete Konflikte und Geschlechterverhältnisse auf dem Kontinent Afrika. Neben Unterschieden in den einzelnen Ländern treten für sie auch Ähnlichkeiten vor Augen: etwa die Kontinuität von sexualisierter Gewalt durch Herrschaftseliten und in Berlin den Befreiungsbewegungen sowie das Leiden der afrikanischen Frauen und Mädchen.

»Rita Schäfers neues Buch über "Frauen und Kriege in Afrika" greift ein lange verdrängtes Thema auf. Es hat das Zeug zum Standardwerk.« (Ute Scheub, taz)

»Es gibt kaum ein neueres Buch, in dem so klar und komprimiert die jüngere Zeitgeschichte einzelner Krisenstaaten Afrikas dargestellt wurde.« (Thomas Krings, Zeitschrift für Wirtschaftsgeografie)

»Die Studie ist ein Nachschlagewerk für globales Denken und Handeln.« (Jos Schnurer, socialnet)

»Diese Studie ist ein absolutes Muss für Afrika-Interessierte, Wissenschaftler, NGO-Mitarbeiter und politisch Verantwortliche.« (Mary Kreutzer, Liga - Magazin für Menschenrechte)

»Diese Studie sollte eine Pflichtlektüre für alldiejenigen darstellen, die sich mit bewaffneten Konflikten beschäftigen.« (Helga Dickow, Afrika Spectrum) 

Rita Schäfer war im Dezember 2009 Gast bei den "Stimmen Afrikas".

 

Dr. Rita Schäfer, Ethnologin, betreibt Forschungen in Sierra Leone, Simbabwe, Namibia und Südafrika, in zwei Fällen gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft. Sie war Gastprofessorin an der Universität Göttingen und an der Humboldt-Universität Berlin. Darüber hinaus wirkt sie als Gutachterin für die Entwicklungszusammenarbeit und schrieb mehrere Bücher, darunter "Im Schatten der Apartheid" (2005). 

Mehr Informationen unter Frauen und Kriege in Afrika - Ein Beitrag zur Gender-Forschung

Ich möchte den Newsletter erhalten

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben, was im Allerweltshaus passiert. Der Newsletter erscheint monatlich und enthält nur relevante Inhalte ohne Werbung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bitte beachten Sie: Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weiter.

 

Hier finden Sie uns auch