Facebook

FB Logo

 

Besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite. Wir freuen uns auf Sie! 

Schulworkshop: Global Kids - Digital Storytelling

 

 english version >

stimmen afrikas in Zusammenarbeit mit der Max-Ernst-Gesamtschule

Das Projekt »Global Kids – Digital Storytelling« bietet den SchülerInnen der Max-Ernst-Gesamtschule die Möglichkeit zu einem unmittelbaren Austausch mit SchülerInnen der Kumasi Highschool aus Ghana (mehr Infos unter: http://kumasihighschool.org/) über ihre jeweiligen Lebenswelten.

 

 

Digital Storytelling vereint klassische Methoden des Geschichtenerzählens, wie etwa das kreative Schreiben, mit anderen Medienformen – Fotos, Filmen, Tönen, Zeichnungen, Texten und vielem mehr. Im Workshop lernen die SchülerInnen ihre eigenen Geschichten zu schreiben, zu visualisieren und zu vertonen. Dabei hilft ein professionelles Schnittprogramm, dessen Basics leicht zu erlernen und anzuwenden sind. Im Anschluss bewerten die Jugendlichen die Clips der jeweils anderen Gruppe und prämieren je zwei GewinnerInnen, auf die eine interessante Belohnung wartet.

Die WorkshopleiterInnen in Köln und Kumasi

 

hanna jansenHanna Jansen wurde 1946 in Diepholz geboren und wuchs in Osnabrück auf. Nach dem Studium arbeitete sie als Lehrerin und Moderatorin für Lehrerfortbildung in Köln und war didaktische Leiterin an der MEG. Nach einem Zwischenstopp im Verlag als Autorin von Schulbüchern und didaktischen Schriften ist sie seit Ende der 90er Jahre freiberufliche Schriftstellerin. Sie leitete eine Reihe von Schreibwerkstätten, u.a. für den Museumsdienst Köln. Hanna Jansen lebt in der Eifel. Zuletzt ist von ihr eine überarbeitete Fassung von Über tausend Hügel wandere ich mit dir im Peter Hammer Verlag erschienen.

 

oti allerweltshausShola Otitoju wurde 1974 in Lagos, Nigeria, geboren und wohnt seit 1997 in Köln. Er ist ausgebildeter Video-Produzent und Audiofachkraft. Bei seiner Arbeit für zahlreiche Medienunternehmen hat er Erfahrungen mit TV- und Kinofilmen, Dokumentarfilmen sowie mit Event- und Musikvideos gesammelt. Seine technischen und gestalterischen Fähigkeiten kommen inzwischen auch in der Musikproduktion zum Einsatz.

 

 

 

nii parkes herby sachsNii Parkes wurde 1974 in Lincolnshire in Großbritannien geboren und wuchs in Ghana auf. Während des Studiums an der Manchester Metropolitan University tauchte Parkes in die Dichterszene Englands ein. Er schreibt Prosa und Lyrik und performt seine Texte auf den Bühnen von New York, London, Amsterdam und Paris. 2010 ist in Deutschland sein Debütroman Die Spur des Bienenfressers erschienen. Parkes engagiert sich für das kreative Empowerment von Jugendlichen und Nachwuchstalenten in Form von Creative Writing-Workshops. Er lebt in London und Accra.

Foto © Herby Sachs 

 

Das Projekt wird gefördert von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW und Engagement Global, unterstützt vom Grimme-Institut und der Rheinenergiestiftung Kultur. Kooperationspartner sind das Goethe Institut Accra und das Ghana Council NRW

 

stiftungslogo umwelt und entwicklung  res kultur rgb  Engagement Global Logo
 goethe institut  ghana council logo  Grimme-Institut-Logo