Afrikanissimo: Ilija Trojanow stellt Ishmael Beah vor

ishmael baeh

 

Dienstag, 28. Juni 2016, 19:30 Uhr

Literaturhaus Köln

Großer Griechenmarkt 39

 

Eintritt 9/7 €, Mitglieder 5 €

 

 

 

 

»Weltensammler« Ilija Trojanow stellt Ishmael Beah, ehemaligen Kindersoldat und internationalen UNICEF-Botschafter aus Sierra Leone, vor. Sein Roman Das Leuchten von Morgen (Wunderhorn) erzählt, wie nach dem Bürgerkrieg, der 1991 bis 2002 in Sierra Leone über 70.000 Menschen das Leben kostete und über zwei Millionen vertrieb, Überlebende in das Dorf Imperi zurückkehren. Täter und Opfer, Kinder und Eltern, alle müssen sich im vom kriegsgeschüttelten Gestern überschatteten Heute zurechtfinden. Die kleine Gemeinschaft wächst zusammen, Hoffnung glimmt auf, und über den Krieg spricht man nicht: Das Leben geht tatsächlich weiter. Doch dann greift der Kapitalismus nach Imperi. Ein Bergbauunternehmen zerstört die Natur, mit der die Menschen eng verbunden sind.

In Kooperation mit dem Literaturhaus Köln Literaturhaus Köln