Niq Mhlongo (Südafrika) liest aus Way back home*

niq mhlongo by lisa skinnerSo, 25. Oktober 2015 um 18 Uhr
im Rautenstrauch-Joest-Museum, Bibliothek (2.OG)
Eintritt: 6,-€/ erm. 4,- €

Autorenlesung und Gespräch moderiert die Herausgeberin Indra Wussow, die deutschen Texte liest der Übersetzer des Romans Gunther Geltinger. Jutta Himmelreich überträgt das Gespräch ins Deutsche.

Weitere Lesung in der Buchhandlung Buchhandlung Proust in Essen am 21.10.2015 um 20:00 Uhr
und im Studio 109 des Bahnhof Langendreers in Bochum um 19:00 Uhr.

*Verlag: AfrikAWunderhorn 2015

 

 

 © Lisa Skinner 

 

 

Apartheid, Kampf, Exil und Rückkehr in das neue Südafrika:

Erfolgreiche Karrieren, Kontakte zur Politik, ein Leben im Luxus. Kimathi und seine Freunde scheinen nach gemeinsamen Jahren im Exil in Tansania und Angola, wo sie der bewaffnete Kampf gegen die Apartheid einte, ihr Ziel erreicht zu haben. Seit der Rückkehr nach Johannesburg 1994 genießen sie, worauf sie Lust haben: Frauen, Autos, Alkohol, Luxusuhren, Designerkleidung. Als eingeschworene Kampfgenossen schanzen sie sich im neuen Südafrika große Aufträge und Jobs zu. way back home coverDoch Kimathi Titos Welt hat Risse, seine Ehe ist kaputt, auch geschäftlich wird die Verlässlichkeit der Freunde immer fragwürdiger. In rätselhaften Frauengestalten begegnet ihm ein Geist, der zunehmend Macht über sein Leben erlangt.

Niq Mhlongo geboren 1973 in Soweto, Südafrika, ist Journalist und Schriftsteller. Er studierte Afrikanische Literatur und Politikwissenschaften an der University of the Witwatersrand in Johannesburg. Nach den Romanen Dog eat Dog und After Years erscheint mit Way Back Home sein erster Roman auf Deutsch.

 

Gunther Geltinger, geboren 1974 in Erlenbach am Main, lebt als Schriftsteller in Köln. Er studierte Drehbuch und Dramaturgie an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien und an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Sein Debütroman »Mensch Engel« erschien 2008, 2013 veröffentlichte er seinen zweiten Roman »Moor« im Suhrkamp-Verlag. 2015 wohnt und arbeitet er als Preisträger des Stipendiums des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia in Bamberg.

 

 

stimmen afrikas in Kooperation mit Rautenstrauch-Joest-Museum. Mit freundlicher Unterstützung der Museumsgesellschaft RJM.

 

rjm logo RJM Museumsgesellschaft